Zwischen "Liebe und Last"

(dieser Artikel erschien am 27.10.2006 im "Harz Kurier" und wurde hier leicht korrigiert)

In seinem Schlusswort zum 4. Demenztag im Bad Lauterberger Haus des Gastes zog der 1. Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Region Harz, Dr. med. Manutschehr Daneschdar (Wieda) eine sehr positive Bilanz.

Die zahlreichen Teilnehmer, unter ihnen einige Ärzte aus der Region, hörten nach der Begrüßung durch den Bad Lauterberger Bürgermeister Otto Matzenauer zunächst Fachvorträge der Professoren Dr. Siegfried Weyerer (Zentralinstitut für seelische Gesundheit, Mannheim) und Dr. med. Klaus Hager (Klinik für medizinische Rehabilitation und Geriatrie der Henriettenstiftung, Hannover) zur Demenzerkrankung.

Die im Anschluss an die Vorträge gestellten Fragen kamen vor allem von betroffenen Angehörigen Demenzerkrankter. Das vom Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Region Harz, Jutta Kindereit (Bad Lauterberg) gehaltene Referat „Zwischen Liebe und Last“ veranschaulichte sehr eindrucksvoll, welchen kaum zu bewältigenden Problemen Angehöriger Demenzkranker ausgesetzt sind. Die anschließend vorgetragenen Erfahrungen einer Angehörigen lösten bei vielen Teilnehmern der Veranstaltung Betroffenheit aus.

„In Deutschland leben zurzeit rund eine Million Menschen, die an der Alzheimer-Krankheit leiden und von Angehörigen und Pflegekräften oft rund um die Uhr versorgt und betreut werden“, sagte Dr. Manutschehr Daneschdar in seiner Eröffnungsansprache. „Die Betreuung eines an Demenz erkrankten Patienten erfordert in einem hohen Maße Zuwendung und Geduld und ist mit erheblichen physischen und psychischen Belastungen verbunden. Häufig ziehen sich Familien mit Demenzkranken aus der Gesellschaft zurück und isolieren sich.“ Die Alzheimer-Gesellschaft habe es sich zur Aufgabe gemacht, „jeden zu unterstützen, der mit dem Krankheitsbild Alzheimer und Demenz zu tun hat“.

Näheres zu diesem Thema in der Printausgabe des
"Harz Kurier" vom 27. Oktober 2006.

News

Einladung zum 13. Demenztag am 23. September

Weiter

Neuer Wochenendkurs “Hilfe beim Helfen”  im November 2017

Weiter